Human-Femurkopf

Der Einsatz allogener Gewebetransplantate ist fester Bestandteil der Therapie von Knochendefekten in der Orthopädie und Unfallchirurgie. 

Seit mehr als 23 Jahren hat sich das Marburger Knochenbank-System als Standard für die sichere Versorgung mit thermodesinfizierten Femurköpfen in Deutschland etabliert. Mehr als 200.000 Implantationen weltweit belegen die Sicherheit und Qualität des Systems. Der nach diesem Verfahren hergestellte Human-Femurkopf steht seit 2007 als Arzneimittel zur Verfügung.

  • Produktübersicht
    • Es werden ausschließlich Human-Femurköpfe von Lebendspendern aus Deutschland verwendet
    • Der Human-Femurkopf wird mit dem bewährten und validierten Marburger Knochenbank-System thermodesinfiziert und anschließend gefrierkonserviert
    • Dieser ist seit dem 12.07.2007 vom Paul-Ehrlich-Institut als Arzneimittel zugelassen (PEI.H03410.01.1)
    • Das Transplantat hat eine hohe biologische Wertigkeit
    • Der Einsatz von allogenem Knochenersatz ist im DRG System abgebildet
    • Der Human-Femurkopf eignet sich hervorragend zur Auffüllung von knöchernen Defekten am Bewegungsapparat
    • Das Transplantat ist bei < -20°C 2 Jahre lagerbar
  • Downloads Produktinformationen